Nutzung von mofato Applikationskarten auf einem John Deere-Terminal

Home / Journal / Nutzung von mofato Applikationskarten auf einem John Deere-Terminal

In dieser Anleitung erfahrt ihr, wie ihr eine Applikationskarte, die mit mofato erstellt wurde, von einer SD-Karte auf das Terminal einer John Deere-Landmaschine übertragt (es handelt sich um ein GreenStar 2 (GS2) 2600 Terminal). Zurzeit exportiert mofato sogenannte Shapefiles (.shp), ein gängiges und übergreifendes Geodaten-Format. Für die Nutzung auf einem John Deere-Terminal müssen diese Daten in das Format von John Deere umgewandelt werden. Diese Konvertierung erfolgt direkt auf dem Terminal. Die grundlegenden Schritte sind dabei für jede Art von Applikationskarten (Düngung, Pflanzenschutz usw.) gleich.

Vorbereitung

Zuerst wird die von dir mit mofato erstellte Applikationskarte direkt aus der Anwendung exportiert und auf einer SD-Karte gespeichert. Bitte beachtet, dass die Dateien für die Applikationskarte in einem Ordner namens RX liegen, neben dem es auch den Ordner RCD geben muss. Die Projektionsdatei (.prj) der Shapefiles muss gelöscht werden. Außerdem darf der Dateiname inklusive Endung nicht länger als 20 Zeichen sein.

Durchführung

johndeere1

  1. Karte ins Terminal stecken. Die Daten werden geladen.

    johndeere2

  2. Unter Ressourcen den Betrieb, Mandanten, Schlag, die Maßnahmen und die Fruchtsaison auswählen.

    johndeere3

  3. Im Hauptmenü den Knopf RX bestätigen um die vorhanden Applikationskarten laden zu können.

    johndeere4

  4. Im folgenden Menü auf Applikationskarte klicken.

    johndeere5

  5. Dann die Option Shapefile wählen.

    johndeere6

  6. Der Dialog zur Umstellung der Shapefiles wird darauf geöffnet.

    johndeere7

  7. Unter Shapefile die aus mofato exportierte Datei auswählen.

    johndeere8

  8. Anschließend ist die Datei auch unter Name ausgewählt.

    johndeere9

  9. Unter Spalte Duenger oder ein entsprechendes auszubringendes Mittel wählen. Bei Produktart Dünger nach Gewicht oder Entsprechung wählen. Die Mengeneinheiten sind bei Dünger kg/ha, bei flüssigen Mitteln dann die jeweiligen Angaben eingeben. Die Rate außerh. Schlags gibt an, welche Menge ausgebracht werden soll, wenn das Fahrzeug die Schlaggrenze überschreitet. Die Rate bei GPS-Ausfall legt fest, welche Menge bei einem Ausfall des GPS ausgebracht werden soll. Am Ende auf Annehmen klicken, wenn alle Einstellungen vorgenommen wurden.

    johndeere10

  10. Nun findet die Umwandlung des Shapefiles statt.

    johndeere11

  11. Sind Datei und Einstellungen in Ordnung, erscheinen im nächsten Bildschirm die gewählten Angaben. Sind diese richtig, können diese mit Annehmen bestätigt werden.

    johndeere12

  12. Nun folgt eine Vorschau der Applikationskarte.

    johndeere14

  13. Dieser Hinweis erscheint, wenn sich das Fahrzeug außerhalb des Schlags befindet.

    johndeere15

  14. Unter Kartierung wird die Applikationskarte angezeigt (die Lupe ermöglicht das herauszoomen).

    johndeere16

  15. Mit Klick auf das Legendensymbol (unten, hervorgehoben durch grüne Umrandung) kann die Legende zur Karte eingeblendet werden.

 

Bitte beachtet: Wir, green spin GmbH, übernehmen keine Verantwortung für fehlerhafte Bedienung oder Einstellung der entsprechenden Geräte und Maschinen. Diese Anleitung ist als Leitfaden und Hilfestellung für mofato-Nutzer gedacht.

 

Bei weiteren Fragen, Wünschen oder Anregungen wendet euch einfach direkt an uns.

Per E-Mail über info@mofato.com oder telefonisch unter 0931 460 57 870.

Du nutzt mofato noch nicht? Dann registrier dich doch unter www.mofato.de für einen kostenlosen Test oder frag‘ nach einer persönlichen Demo!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *